Werbung schalten

mit Google AdWords

Was ist eigentlich Google AdWords?

Google Adwords ist ein Dienst von Google, der es ermöglicht kostenpflichtige Anzeigen zu schalten, die oberhalb oder neben den ’normalen‘ Suchergebnissen angezeigt werden. Diese Adwords-Anzeigen sind durch das gelb hinterlegte Wort „Anzeige“ gekennzeichnet. Die Schaltung von bezahlten Anzeigen ist vor allem bei den Suchbegriffen nützlich, bei denen die eigene Website nicht oder erst spät in den normalen Suchergebnissen auftaucht. Außerdem ist eine Anzeige bei Google wesentlich zielgerichteter: Die Anzeige taucht nur auf, wenn ein Nutzer einen bestimmten Suchbegriff eingibt. Es gibt auch weitere Kriterien, wie zB. den Standort des Nutzers. Es gibt bei Google viele Formen der Werbeschaltung, wir gehen hier auf Textanzeigen ein.

Macht es für mich Sinn, bei Google Anzeigen zu schalten?

Das kommt darauf an, was Sie bewerben möchten und mit welchem Ziel. Ein Beispiel: Sie verkaufen Gebrauchtwagen. Der Begriff „Gebrauchtwagen“ ist ein häufig gesuchter Begriff und Ihre Website taucht unter diesem Begriff nicht oder erst spät in den Ergebnissen auf. Hier macht beispielsweise eine lokale Anzeige wirklich Sinn: Sie schalten Anzeigen, die nur Nutzern im Umkreis von 20km angezeigt werden und die nach „Gebrauchtwagen“ suchen.

Was kostet Google Adwords?

Vorteil dieser Werbeschaltung ist definitiv der flexible Preis. Man legt ein Tages-, Wochen- oder Monatsbudget fest, dass jederzeit geändert werden kann. Google berechnet nach Klicks – Sie zahlen also nur wenn jemand auf Ihre Anzeige geklickt hat. Ist Ihr Budgetlimit erreicht wird die Anzeige nicht mehr geschaltet. Sie haben im Monat ein festgelegtes Budget für Werbung? Perfekt! Sie können aber auch festlegen, dass die Anzeige montags bis freitags nur 20 mal am Tage gezeigt werden soll und am Wochenende und Feiertagen kein einziges mal. Hier gibt es wirklich sehr viele Möglichkeiten.
Wie viel man für einen Klick bezahlt, hängt vom Suchbegriff ab. Ist das Keyword hart umkämpft ist es teuer, gibt es wenig Konkurrenz sinkt der Preis. Im Google Keyword-Planer wird der durchschnittliche Klickpreis angezeigt. Bei dem Suchbegriff „Gebrauchtwagen“ liegt das vorgeschlagene Gebot pro Klick beispielsweise bei 0,35€.

Was kann ich bewerben?

– Ihr Unternehmen (Beispiel: Wir verkaufen Gebrauchtwagen aller Marken in Aachen)
– Eine bestimmte Leistung (Beispiel: Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen)
– Ein bestimmtes Produkt (Beispiel: Bei uns finden Sie eine große Auswahl an Gebrauchtwagen von Ford)

Was kann ich falsch machen?

Nachteil dieser Werbeschaltung ist eben diese große Auswahl an Möglichkeiten und Funktionen. Sobald Anzeigen ungenau, mit falschen oder zu vielen Keywords versehen werden, kann dies ein Fass ohne Boden werden. Dann zahlt man eventuell teuer für Besucher, die etwas völlig anderes suchen. Um dies zu vermeiden, sollte diese Form der Werbung genau überlegt sein. Mitarbeiter sollten geschult werden oder Profis engagiert werden um eben nicht in diese Falle zu tappen.

Was auch sehr wichtig ist: Google Anzeigen leiten immer auf eine Website oder eine Unterseite Ihrer Website. Diese sollte wirklich relevante Informationen zu dem Suchbegriff enthalten und eine Kontaktaufnahme leicht machen. Eine gute Adwords-Kampagne geht Hand in Hand mit einer guten Website!

Okay, will ich! was muss ich  nun tun?

– Ein Konto bei Google Adwords anlegen (http://adwords.google.com)
– Relevante Suchbegriffe (Keywords) ermitteln
– Ein Budget festlegen

Google bietet viel Unterstützung, Lehrvideos und Dokumentation zum Thema an. Hier eine Video-Einführung:

Aus Datenschutzgründen wird zum Laden von YouTube Ihre Einwilligung benötigt. Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden

Aus Datenschutzgründen wird zum Laden von YouTube Ihre Einwilligung benötigt. Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden

Sie benötigen Hilfe bei der Erstellung von Anzeigen?

Wir beraten Sie gern zu diesem Thema und planen Ihre Anzeigen von A-Z. Sprechen Sie uns dazu an!